Schwedische Küche – Schwedische Spezialitäten voller Tradition

Schwedische Küche

Die schwedische Küche setzt sich aus zahlreichen traditionellen Gerichten zusammen, die auf eine lange Vergangenheit zurückblicken und im Lauf der Zeit ständig verfeinert wurden.

Saisonale Köstlichkeiten der schwedischen Küche
Der Sommer ist in Schweden eine Zeit der Sinnlichkeit und des Genusses. Bedingt durch die Lage im hohen Norden Europas hatten die Einwohner bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts nur während der kurzen Sommerzeit mit hellen und langen Tagen Zugang zu frischen Lebensmitteln. Schwedische Rezepte orientieren sich noch heute zum überwiegenden Teil an saisonal verfügbaren frischen Zutaten. Der vergleichsweise kurze Sommer wird in Schweden genutzt, um sich auf der Veranda zu treffen und gemeinschaftlich bei Kaffee und Gebäck die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Im Frühling werden fangfrische Barsche gegrillt und die ersten neuen Kartoffeln werden mit Dill gekocht und dampfend mit Butter serviert. Im Sinne alter Traditionen setzen sich die schwedischen Spezialitäten aus den jeweils verfügbaren Zutaten zusammen.

Schwedische Küche - Lachsdinner

Frisches Gemüse im Sommer, Preisel- und Blaubeergerichte im Herbst und grüner Spargel im späten Frühjahr kennzeichnen die schwedische Küche.

Die lange Tradition der Vorratswirtschaft
Gerichte der schwedischen Küche sind stark von der Vorratswirtschaft geprägt. Die Erntezeit im Sommer wurde jahrhundertelang genutzt, um Nahrungsmittel haltbar zu machen und einen Vorrat für den langen Winter in den nördlichen Breiten anzulegen.

Schwedische Küche - Kalix Löjrom Toast aus Schwedisch Lappland

Frisches Beerenobst wurde eingekocht und Gemüse konserviert. Kartoffen wurden in dunklen Kellern eingelagert und Äpfel und Birnen brachte man in Erdkellern bei gleichbleibender Temperatur unter. Selbst das Brot war von diesen Prozessen betroffen. Dunkles Roggenbrot wurde lange ausgebacken, in dünne Scheiben geschnitten und getrocknet. Knäckebrot und Zwieback haben in dieser Form der Haltbarmachung ihren Ursprung. Frische Milch wurde mithilfe verschiedener Bakterienkulturen haltbar gemacht. Auf diese Weise entstanden im Lauf der Jahrhunderte die als Filmjölk bezeichnete Sauermilch und die landestypische Dickmilch mit der Bezeichnung Filbunke. Rindfleisch, Wildfleisch und Fische wurden eingesalzen auf diese Weise haltbar gemacht. Diese Vorratshaltung ließ eine typische schwedische Hausmannskost entstehen, auf der noch heute zahlreiche schwedische Rezepte basieren. In der Gegenwart lebt die traditionelle schwedische Küche in den Gerichten mit ihrem charakteristischen Geschmack nach Wald und Meer weiter.

Schwedische Küche - Kuchen und Gebäck

Kuchen und Gebäck als Ausdruck schwedischer Lebensart
In einem auffälligen Kontrast zu den bedürfnisorientierten Mahlzeiten der schwedischen Küche stehen die Kuchen und Gebäckmischungen, die auf einer schwedischen Kaffeetafel serviert werden. Süße Hefekuchen, bestehend aus Butter, Zucker und Rosinen und verfeinert mit Zimt und Safran gehören ebenso zur schwedischen Lebenskultur wie Apfelkuchen, schokoladenüberzogene Torten und Käsekuchenvariationen. In den ländlichen Regionen erleben Sie den klassischen Geschmack schwedischer Zimtschnecken und einer traditionellen schwedische Prinzessinnentorte. Die Kuchen werden opulent verziert mit grünem Marzipan und verschiedenen Marmeladensorten. Schlagsahne finden Sie auf jeder schwedischen Kaffeetafel und puderzuckerbestäubte Gebäckvariationen sind Bestandteil der Kultur. In unserem Schwedenshop begegnen Ihnen übrigens auch Schweden Kochbücher für Süßes, Torten und Kuchen.

Schwedische Küche - Schwedische Fleischklößchen

Schwedische Spezialitäten: Die Klassiker der skandinavischen Küche
Die Mehrheit der Schweden antwortet auf die Frage nach dem Lieblingsgericht mit „Husmanskost”. Die traditionelle Hausmannskost hat bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Von Region zu Region unterscheiden sich die klassischen Gerichte. Frischer Fisch, insbesondere Hering, ist ein Bestandteil vieler schwedischer Spezialitäten. Viel häufiger als in anderen Teilen Europas wird in dem skandinavischen Land Fisch in allen Variationen konsumiert. Beliebt sind die verschiedenen Arten von bullar.

Mit Fiskbullar werden Frikadellen aus Fisch bezeichnet und das bekannte Köttbullar ist das Pendant aus fleischlichen Zutaten. Rentier und Elch stehen in vielen Regionen des Landes auf der Speisekarte der Restaurants. Zu den Klassikern der schwedischen Küche gehören die als Raggmunk bezeichneten Kartoffelpuffer. Sie werden mit Bauchspeck und Preiselbeeren angerichtet und sind ein typisches Wintergericht, das auf eine lange Tradition zurückblickt.

Schwedische Küche - Schwedische Weihnachtstafel

Über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist in der Gegenwart der Toast Skagen. Er besteht aus einer Toastscheibe, die in Butter goldbraun gebraten wird. Anschließend werden eine Mischung aus Mayonnaise, Senf und Dill sowie Garnelen auf dem Toast angehäuft und mit Maränenrogen verziert. Der sogenannte Laxpudding ist eine schwedische Spezialität, die einem Lachsauflauf entspricht. Dabei handelt es sich um ein klassisches schwedisches Rezept, das stellvertretend für die Hausmannskost des skandinavischen Landes steht.

Moderne Einflüsse in der schwedischen Küche
Die moderne schwedische Küche greift zum größten Teil auf die traditionellen landestypischen Zutaten zurück. Pilze, Kartoffeln, Fisch und Fleisch zeichnen sich durch eine erstklassige Qualität aus und bilden die Basis vieler schwedischer Rezepte. In Stockholm und Göteborg finden Sie mehrere Restaurants, die mit mindestens einem Michelinstern ausgezeichnet wurden. Zur modernen schwedischen Küche der heutigen Zeit gehören auch die zahlreichen Straßenküchen in den Innenstädten großer Städte. Dort werden Ihnen Hot Dogs und Würstchen zusammen mit einem Kartoffelbrei serviert. Der Geschmack ist nicht jedermanns Sache und dennoch gehören die Imbissstände heute zur schwedischen Küche.

Begeben Sie sich im Urlaub in Ihrem Ferienhaus in Schweden auf eine kulinarische Entdeckungsreise und genießen Sie die schmackhaften Gerichte der schwedischen Hausmannskost.

Ein Ferienhaus in Schweden

Sie suchen ein Ferienhaus in Schweden?

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Stöbern Sie in unserer reichen Auswahlpalette an Ferienhäusern, die sich in Lage, Ausstattung und Größe unterscheiden. Schauen Sie sich Fotos an und lesen Sie detaillierte Beschreibungen. Filtern Sie die Ferienhaus Liste nach Ihren Kriterien. Finden Sie Ihr persönliches Ferienhaus Schweden für Ihren nächsten Urlaub.

Zum Ferienhaus Schweden >> Ferienhäuser Schweden

Ferienhäuser Schweden

Ferienhaus Schweden

Aus unseren Schweden Tipps

Schweden Kochbuch

Im Urlaub in Schweden lernt man viele Köstlichkeiten aus der schwedischen Küche kennen. Schweden Kochbücher liefern die Originalrezepte – damit es zu Hause nach Urlaub schmeckt.

Zum Shop >>
Fliegenfischen Schweden

Das Fliegenfischen hat in Schweden eine lange Tradition und stellt eine besondere Form des Sportfischens dar. Äsche, Saibling und Forelle zählen zur bevorzugten Beute.

Fliegenfischen in Schweden
Schwedenshop

Wir präsentieren Ihnen eine Auswahl an Artikeln für Ihren nächsten Urlaub in Schweden: Reiseführer, Literatur, Karten, DVDs, Geschenkartikel und vieles mehr.

Schwedenshop

>> Zurück zu Schweden Reportagen
>> Zur Übersicht Ferienhaus Schweden
>> Zur Übersicht Ferienhäuser Schweden mieten